Ebase: Depotimport ist unvollständig

Die European Bank European Bank for Financial Services GmbH (ebase) ist eine der wenigen Banken, die Wertpapierdaten nur unvollständig liefern. Zudem wird das Verrechnungskonto (das Konto, auf dem Wertpapier-Transaktionen und Dividenden verbucht werden) oft bei einer anderen Bank geführt.

Ein typischer Effekt dieser unvollständigen Datenlieferung ist, dass Wertpapierdaten bei einem initialen Import nicht vollständig vorhanden sind. So können z.B. Einstandskurse und Stückzahl fehlen.

Aufgrund der geringen Datenqualität seitens der Bank ist eine regelmäßige Nachpflege der Positionen in den meisten Fällen notwendig.

Sollte Ihr Verrechnungskonto nicht bei der ebase liegen, so können Sie währen des Import Prozesses ein Verrechnungskonto bei einer anderen Bank auswählen. Wählen Sie hierzu die Option „Verrechnungskonto nicht bei der …“ wie im Screenshot gezeigt. Bitte beachten Sie, dass das Verrechnungskonto hierzu bereits importiert sein muss.
image