Für welche Banken kann ich Cashback beantragen?

Grundsätzlich funktioniert Rentablo-Cashback, sprich die Rückzahlung der in den Investmentfonds enthaltenen Vertriebsgebühren (Provisionen) mit allen unter rentablo.de/cashback genannten Partnerbanken.

Wenn Sie Ihre Bank unter diesen Partnerbanken finden, reicht eine Mitteilung an die Bank mit Bitte um einen sogenannten Vermittlerwechsel oder Betreuerwechsel. Dies bedeutet die Bank zukünftig weiß, dass Rentablo Ihr Betreuer ist. Denn dann zahlt sie die Provisionen - für alle bestehenden und neuen Fondsbestände - an uns aus und wir wiederum an Sie. Sonst ändert sich für Sie nichts - Ihre Depotnummer bleibt erhalten und Sie kaufen und verkaufen wie gehabt direkt über Ihre Bank. Von dieser erhalten Sie auch weiterhin alle steuerlich relevanten Abrechnungen.

Wählen Sie deshalb bei der Buchung eines Cashback-Modells das für Sie zutreffende - entweder A) ich bin schon Kunde einer Partnerbank und Ihre entsprechende Bank oder B) ich bin noch nicht Kunde einer Partnerbank und dann Ihre gewünschte Depotbank. Unser System erfragt dann die notwendigen Angaben und erzeugt die dafür notwendigen Formulare bei der Buchung eines Cashback-Modells.

Nachfolgend sehen Sie die Auswahlmöglichkeiten, nachdem Sie sich für ein Cashback-Modell entschieden haben:

Für den Fall, das Sie ein neues Depot bei einer Partnerbank eröffnen, können Sie diese direkt mit dem Einzug der Fonds von dem Depot bei Ihrer bisherigen Bank beauftragen. Alternativ können Sie auch Ihre aktuelle Depotbank mit dem Übertrag der Fonds auf Ihr neues Cashbackdepot beauftragen.