Funktioniert Rentablo Cashback auch mit der Consorsbank?

Leider nicht.

Im Zuge der Übernahme sowohl der Consorsbank als auch der DAB Bank durch die BNP Paribas wurden die Geschäftsbereiche Endkunden und betreute Kunden getrennt. Alle “reinen” Endkunden werden nun von der Consorsbank betreut. Alle über einen Vermittler betreuten Kunden wurden zur DAB Bank migriert.

Um als Consors Kunde von Rentablo Cashback zu profitieren wäre also ein Umzug zur DAB Bank oder zu einer anderen Direktbank wie z.B. der Comdirect notwendig.

Mehr hierzu in folgendem Blogartikel.

Gilt das somit auch für Rentablo? Oder sind damit Fonds-Vermittler nicht gemeint?

Für die DAB Bank finde ich keinen direkten Weg, mir die Konditionen und TER eines Fonds anzuzeigen – gelten dafür die gleichen Bedingungen wie bei der consorsbank (auch Teil der BNP Paribas)?

Wie würde im Fall eines Fonds-Kaufs bei der DAB Bank der Kauf konkret getätigt? Über welche Oberfläche? Gibt es dafür eine eigene Website? Die consorsbank fällt ja nicht unter das Cashback.

Vielen Dank und Grüße
Ingo

Lieber @zf00,

Für die DAB Bank finde ich keinen direkten Weg, mir die Konditionen und TER eines Fonds anzuzeigen – gelten dafür die gleichen Bedingungen wie bei der consorsbank (auch Teil der BNP Paribas)?

Dies müssten Sie direkt bei der Bank nachfragen. Wir kennen den Gebührenkatalog der consorsbank nicht. Eine gute Quelle ist in jedem FAll auch Fondsweb.

Wie würde im Fall eines Fonds-Kaufs bei der DAB Bank der Kauf konkret getätigt? Über welche Oberfläche? Gibt es dafür eine eigene Website? Die consorsbank fällt ja nicht unter das Cashback.

Exakt, über das Online-Banking der DAB. Hierbei handelt es sich um einen marktüblichen Online-Banking Zugang.

Ok, also über diesen Login?
https://b2b.dab-bank.de/Systeme-Tools/Login/

Meine dafür benötigten Zugangsdaten würde im Laufe der Anmeldung über Rentablo erhalten bzw. würde ich an die DAB Bank direkt weitergeleitet werden? Mich verwirrt das etwas, da bei anderen Banken, z. B. der comdirect, über deren Website direkt die Fondsinfos eingesehen werden können und direkt ein Depot eröffnet werden kann. Als Endkunde/Privatperson kann ich ja nicht direkt ein Depot bei der DAB eröffnen (weil nur B2B dann für mich indirekt über Rentablo?).

Vielen Dank. Die TER bestimmt die Fondsgesellschaft (richtig?) und unterscheidet sich nicht je Bank bzw. Fondsvermittler (nur der mögliche Kick Back). D. h., verbindlich wäre die im KIID stehende TER, oder?

Das Depot wird direkt von der DAB eröffnet. Wir von Rentablo stellen Ihnen die vorausgefüllten Unterlagen für eine Depoteröffnung unter Einbezug von Rentablo als Betreuer / Vermittler bereit. Dies ist Voraussetzung für das Cashback und den Agio-Rabatt.

Als Endkunde/Privatperson kann ich ja nicht direkt ein Depot bei der DAB eröffnen (weil nur B2B dann für mich indirekt über Rentablo?).

Exakt, daher eröffnen Sie das Depot „unter Einbezug eines Vermittlers“.

Vielen Dank. Die TER bestimmt die Fondsgesellschaft (richtig?) und unterscheidet sich nicht je Bank bzw. Fondsvermittler (nur der mögliche Kick Back). D. h., verbindlich wäre die im KIID stehende TER, oder?

Korrekt, die TER ist verbindlich. Der KickBack wird dann in Verhandlungen zwischen Bank und Fondsgesellschaft festgelegt. Die Unterschiede können Sie schön in unserem Fonds-Provisionsrechner sehen.

Hat Rentablo bzw. der Fondsvermittler durch die ausgehandelten Konditionen mit den jeweiligen Partnerbanken keinen direkten oder indirekten Einfluss auf die Höhe der KickBacks? Sprich, Rentablo verhandelt nur die „allgemeinen“ Konditionen mit den Banken aus und nicht auch zusätzlich die KickBacks?

Lieber @zf00,

wir (Rentablo) arbeiten hierzu mit der Netfonds AG zusammen; einem sogenannten „Maklerpool“. Als führender Poolanbieter hat die Netfonds AG erhebliche Verhandlungsmacht mit den Banken und kann so eine optimale Höhe der Kickbacks verhandeln.

Danke. Dann kann Rentablo somit neben den allg. Konditionen auch indirekt (via Netfonds AG) die Höhe KickBacks (positiv) beeinflussen.