Was "kostet" Rentablo Cashback für Investmentfonds?

Kein anderes Thema beschäftigt potenzielle Neukunden bei Rentablo mehr als die schon legendäre Rentablo-Flatfee - ala “15-Euro-Gebühr” oder „Kosten“ bei Rentablo. Und es sind gute Nachrichten für Sie:

Richtet sich Rentablo nach dem Depotvolumen?

Nein, Rentablo richtet sich nur nach dem tatsächlich von der Bank gezahlten Kickback-Provisionen.
Diese teilen wir uns mit Ihnen, bis max. 15 € für Rentablo erreicht sind. Darüber hinaus zahlen wir Ihnen 100% der an uns gezahlten Provisionen aus und erstellen eine detaillierte Abrechnung.

Sind es immer 15 Euro im Monat?

Nein, es können auch nur drei Euro im Monat sein, wenn jemand ein kleines Fondsvolumen hat und für den Fonds nur geringe Bestandsprovisionen ausgeschüttet werden. Beispiele:

Bestandsprovision Auszahlung auf Ihr Konto Einbehalt Rentablo („Kosten“)
0 € 0 € 0 €
10 € 5 € 5 €
20 € 10 € 10 €
30 € 15 € 15 €
Die 15 Euro sind die Obergrenze!
100 € 85 € 15 €
1.000 € 985 € 15 €
5.000 € 4.985 € 15 €

Unterm Strich sind es also 0 Euro Kosten! Sie bekommen immer mindestens genauso so viel Geld ausgezahlt wie Rentablo selbst erhält. Sie sind als ab dem 1. Cent im Plus und müssen nie etwas zahlen. Bekommen Sie nichts, weil Sie z.B. aktuell keine Fonds in Ihrem Depot haben, bekommt auch Rentablo nichts.

Sind die 15 Euro pro Fonds oder pro Depotbank?

Weder noch. Das gilt pro Kunde. Sie können 50 verschiedene Fonds haben bei 5 Depotbanken – es bleibt bei maximal 15 Euro/ Monat, die mit Ihren Ausschüttungsanspruch verrechnet werden.

Sie müssen bei Rentablo auch nicht erst Teams gründen oder zusätzliche Anträge stellen, um unsere Vergütung zu reduzieren und damit das Cashback zu erhöhen. Wir zahlen ohne „Wenn“ und „Aber“ ohne sonstige Bedingungen und ab dem 1. Cent!

Warum sind es eigentlich 15 Euro?

Wir haben uns lange überlegt, welches der niedrigst mögliche Betrag ist, mit dem wir unseren Service dauerhaft anbieten können. Das Ergebnis sind 50% der Bestandsprovision aber maximal 15 Euro. Somit profitieren kleine und große Depots vom Rentablo Cashback.

Gibt es noch mehr Informationen

Für Alle, die noch mehr lesen möchten, haben wir einen Blogartikel erstellt, in dem wir gebührend auf die „angeblichen Kosten“ eingehen. In diesem lesenswerten Artikel schreiben wir die ultimative und schonungslose Wahrheit über die „15-Euro-Gebühr“ bei Rentablo. Wenn Sie diesen Blogartikel lesen, wird nichts mehr sein wie vorher: Blogartikel Kosten vom Rentablo Cashback